Yoga Programm 2010

Zum aktuellen Stundenplan 2010 gelangen Sie hier


Yoga sanft
Autogene Übungen ergänzen sich mit leichten Yogaübungen. Wert gelegt wird auf Harmonisierung & Entspannung der einzelnen Körper und Geistzonen. Asanas werden langsam und in gemässigter Intensität praktiziert. Pranayama (Atemschulung als Entspannungsfaktor). Chakra-Energiemassage nach Vereinbarung.

Yoga für den Rücken
Die Rückenpartien werden gestrecht und gekräftigt. Die Wirbelsäule wird in ihrer Stütz- und Drehfunktion geschmeidig. Nacken & Schulterpartien entkrampft. Stabilisierende Übungen für den gesamten Bewegungsaparat.

Hormonyoga
Übungen zur Anregung des Hormonflusses sowie zur Jungerhaltung von Haut und Gewebe. Verstärktes Pranayama (Anregung), sowie gezielte Drüsen und Chakraanregung. Ü aus dem Kundalini Yoga zur Verstärkung des Energieflusses. Nach Vereinbarung Kr&auterstempelmassage und Chakra-Energiemassage zur Verstärkung der Yogawirkung.

Meditation & Tiefenentspannung
In den Privaträumen von Eva Weis, als auch im Buddhagarden gibt es eine kleine Gomba (Meditationsraum), in der täglich Pujas und Meditationen abgehalten werden. Die Meditation ist ein Teil des Yoga und dient dem Stillewerden des Geistes. Durch das friedliche Verweilen auf einen Konzentrationspunkt kommen wir auch der Verwirklichung von äusserem Frieden von Mal zu Mal näher und harmonisieren so unseren Umgang mit uns Selbst, der Umwelt und unseren Mitmenschen. In der meditativen Schulung ist auch Atemschulung, sowie der analytische Umgang mit den Geistesgiften wie Gier, Hass, Neid, Eiffersucht und Wahn beinhaltet. Eine an die Meditation anschliessende Tiefenentspannung hilft uns die Ruhe und Erkenntnis aus der Meditationpraxis in unser Unterbewusstsein zu verlagern. Wir können unseren Alltag zufriedener meistern.

Zen Meditation vom 09.-15. November 2009 in Baden-Baden
Unter Leitung des Zen Mönches Gregor Rinko Stehle. Die Termine können sie unter www.zenwoche.de einsehen. Informationen über die Zen Gruppe Baden-Baden erhalten sie hier.